Gedenkstätte

Auf dem alten Unterbalbacher Friedhof befindet sich die Gedenkstätte für die Toten der vergangenen Weltkriege.

Geschichte

Am 01.11.1925 wurde das unmittelbar an der Kirche errichtete Ehrenmal als Erinnerung an die gefallenen Soldaten des 1. Weltkrieges eingeweiht. Nach dem Krieg fand das Ehrenmal seinen Standort im alten Friedhof (angelegt im Jahr 1818) am Grabenweg.
Später wurde ein zum Gesamtbild passender Vorplatz geschaffen. Hieran hatte sich die sog. „Rentner-Truppe“ von Unterbalbach mit erheblichen Eigenleistungen eingebracht.

  • Die Gedenkstätte erinnert an:
  • 19 Gefallene im Ersten Welkrieg
  • 152 Gefallene und
  • 23 Vermisste im Zweiten Weltkrieg

aus der Unterbalbacher Bevölkerung.

Jedes Jahr zum Volkstrauertag gestalten Ortschaftsrat und die örtlichen Vereine hier am Ehrenmal eine würdige Gedenkfeier.

(Weitere Informationen sind aus Kapitel XIX Religiöse Entwicklung in Unterbalbach im Heimatbuch Seite 254 bis 258 Ziffer 5 ersichtlich)